22 Schiedsrichter fehlen dem Fußballkreis.

Auf dem 8. Ordentlichen Verbandstag des FLB am 29. September 2018 wurde durch den 119 stimmberechtigten Delegierten, bestehend aus Vertretern des FLB, deren Fußballkreise und Vereine, eine Erhöhung des Schiedsrichter-Solls verabschiedet.

Während zuvor für jede im Spielbetrieb gemeldete Frauen, Herren und A-Junioren Mannschaft je ein einsatzfähiger Schiedsrichter gemeldet werden musste, sind nach Spielordnung (SpO) § 26 Abs. 3 ab der Spielzeit 2019/20 folgende Sollzahlen festgelegt:

Schiedsrichter-Melde-Soll nach § 26 Abs. 3 SpO
Schiedsrichter-Melde-Soll nach § 26 Abs. 3 SpO

Für Altherren-Mannschaften sind die Fußballkreise ermächtigt, eigene Festlegungen zu treffen. So erfordert das Mitwirken an den Altherren-Staffeln A & B in unserem FK Prignitz/Ruppin beispielsweise die Meldung eines weiteren einsatzfähigen Schiedsrichters.

Als einsatzfähig gelten Schiedsrichter die gemäß § 26 Abs. 2 SpO mindestens 20 Pflichtspiele in der Spielzeit wahrnehmen.

Nach aktuellen Stand haben wir im Fußballkreis ein Soll/Ist Defizit von 22 Schiedsrichtern. Zieht man die aktuell 10 gemeldeten Anwärter ab, die erst im November ausgebildet werden wollen, kommt man gar auf ein Minus von 32 Unparteiischen.

Während glücklicherweise 14 Vereine über dem geforderten Soll liegen, erreichen 27 Vereine eben jenes nicht. Von 10 Vereinen hat der Schiedsrichterausschuss bis heute weder eine Schiedsrichter-Meldung, noch eine Meldung eines Anwärters erhalten. 

Vom 15.11. – 17.11. diesen Jahres findet der kommende SR-Anwärterlehrgang statt. Solltet ihr in den kommenden Wochen also auf Interessenten treffen oder schimpfende Zuschauer wahrnehmen, die meinen es selbst viel besser zu können, so legt ihnen bitte eine Anmeldung zum kommenden Lehrgang nahe.

Namentliche Anmeldungen, inkl. aller Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefon, E-Mail, Verein) sind gerne an mich (sebastian-werner@freenet.de) zu richten.
Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und sind ausschließlich zur Kontaktaufnahme sowie zur Anmeldung der Schiedsrichterlizenz vonnöten.

Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang - Felix Brych
Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang – Felix Brych
Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang - Bibiana Steinhaus
Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang – Bibiana Steinhaus

Mit sportlichen Grüßen,
Sebastian Werner
Schiedsrichterausschuss FK Prignitz/Ruppin
www.facebook.com/srprignitzruppin

Die jährliche SR-Saisoneröffnungsveranstaltung fand in Kyritz statt.

Der Einladung zur jährlichen Saisoneröffnungsveranstaltung der Schiedsrichter folgten am vergangenen Freitagabend 71 der aktuell etwa 110 gemeldeten Schiedsrichter für die Spielzeit 2019/20. (Da bis heute noch einige SR-Meldungen der Vereine (Stichtag war der 30.06.) fehlen, ist letztere Anzahl wohl noch nicht final.)

Sie sollten einen vollgepackten Abend erleben, der erst kurz vor 22:00 Uhr in Bluhm’s Hotel Restaurant am Markt endete.

Der große Saal in Bluhm’s Hotel war gut gefüllt.

Bevor jedoch der inhaltliche Teil der Saisoneröffnung begann, gedachten die anwesenden Unparteiischen an ihren, im April dieses Jahres verstorbenen, Kollegen Klaus Röseler (SG Gumtow 1921).

Den Kern der diesjährigen Veranstaltung bildeten dann die umfangreichen Regeländerungen, welche ab den 01.07. Gültigkeit besitzen. Zu den weiteren jährlich wiederkehrenden Tagesordnungspunkten gehörten u. a. die Bekanntgabe der Schiedsrichter des Jahres sowie der Einstufungen für die neuen Spielzeit.

Kathleen Werner aus dem Lehrstab führte durch die neuen Regeländerungen.

Neben der Verabschiedung von Silvio Rust (SV Garz Hoppenrade), der seine Schiedsrichtertätigkeit beendete, nahm der SR-Ausschuss weitere Ehrungen u. a. für enorm zuverlässige und einsatzbereite Schiedsrichter oder für die beste Anwesenheitsquote aus allen Fortbildungsveranstaltungen vor.

Im Gegenzug zu den Auszeichnungen mahnte der SR-Ausschuss auch an. Nicht nur die Fälle rund um die Fälschungen oder Falscheingaben in Spielberichten der vergangenen Rückrunde wurden behandelt. Auch an die Rechte und Pflichten eines jeden SR, welche mit der Meldung als einsatzfähiger Schiedsrichter durch den Verein in Kraft treten und in der Schiedsrichterordnung (SRO) abgebildet sind, wurde erinnert.

Nach den jüngsten Verwaltungsentscheiden wegen des Fernbleibens von Fortbildungsveranstaltungen oder der Nichterfüllung des SR-Spiele-Soll’s in 2018/19 kündigte der SR-Ausschuss an, zur Winterserie Info-Schreiben bzw. „Warnungen“ an betroffene Schiedsrichter und Vereine zu senden, die Gefahr laufen, den Anforderungen der SRO, nicht zu entsprechen. Solche Schreiben zum Spiele-Soll trugen bereits in der vergangenen Spielzeit zur Verbesserung der Kommunikation bei.

Das Thema Kommunikation stand auch im Ansetzungswesen ganz oben. Die Fülle an kurzfristigen Umplanungen, Spiel-Rückgaben oder gar Nichtantritten kann vor allem durch mehr Disziplin und Eigenständigkeit (z. B. beim Eintragen der Freistellungstermine) reduziert werden. Neuer Leiter der Ansetzergruppe ist Patrick Jammrath (SV Dreetz 1980). Er übernimmt den Posten von Wolfgang Mostaller (SV Gross Buchholz), der sich nach einem Jahr im Amt unterordnet und „nur“ noch als Ansetzer u. a. im Pokalwettbewerb und der Kreisliga West fungiert.

Die anwesenden Kreisoberliga Schiedsrichter für die Spielzeit 2019/20. Neu in dieser Klasse ist Fabian Tille (hier rechts im Bild)

Der SR-Ausschuss möchte sich auch beim Spielausschussvorsitzenden, Thomas Leitert (SG Sieversdorf), bedanken, der die Teilnahme einer zeitgleich stattfindenden Staffeltagung im Bereich West ausfielen ließ, um in Kyritz anwesend sein- und über eine allgemein gute Zusammenarbeit mit den Schiedsrichtern berichten zu können.

Wir wünschen jedem von Euch eine sportlich faire und problemlose Spielzeit.

Euer Schiedsrichterausschuss im Fußballkreis Prignitz/Ruppin


Alle Auszeichnungen im Überblick:

● Schiedsrichter des Jahres: Torsten Pache (SV Gross Buchholz)
● Ü50 Schiedsrichter des Jahres: Erich Klonowski (SV Blau Weiß Dannenwalde)
● Nachwuchs-Schiedsrichter des Jahres: Tom Kempf (SV 90 Fehrbellin)

Schiedsrichter des Jahres: Torsten Pache
Nachwuchs-Schiedsrichter des Jahres: Tom Kempf
Ü50 Schiedsrichter des Jahres: Silvio Rust

Besonders zuverlässige und auch kurzfristig erreichbare SR:
● Matthias Haufe (SV Dreetz 1980), Marcel Bienk (SV Blau Weiß Walsleben), Christian Hein (SV Eintracht Alt Ruppin), Korab Hoti (FK Hansa Wittstock), Florian Krüger (KSV Prignitz), Roland Kelm (SV Demerthin), Hartmut Kielhorn (SV Gross Buchholz)

Die meisten Anwesenheiten bei Fortbildungsveranstaltungen:
● Roy Komarowski (Herzberger SV)

Ernennung zum Ehrenschiedsrichter:
● Eberhard Karbe (SV Eintracht Alt Ruppin)


Alle Termine der Hinrunde 2019/20 im Überblick:

● Leistungsüberprüfung (Nachtest): So, den 22.09. in Neustadt (Dosse)
● Kreis-Hausregeltraining: 11.10. – 22.11.2019

● Lehrabend 1:
→ Perleberg: Freitag, den 11.10.
→ Neuruppin: Freitag, den 18.10.
●Lehrabend 2:
→ Neuruppin: Freitag, den 29.11.
→ Perleberg: Freitag, den 06.12.

● SR-Anwärterlehrgang: 15.11. – 17.11.2019
● Halbserientagung: Freitag, den 06.03.2020

Hausregeltraining für Schiedsrichter | Frühjahr 2019

Werte Schiedsrichter,

das neuste Hausregeltraining ist verfügbar. [Download]
Ziel der Theoriefragen ist es, dass sich jede/r Schiedsrichter/in mit dem aktuellen Regelwerk beschäftigt und seine/ihre Regelsicherheit stärkt.

  • Abgabe bis: Mittwoch, 10. April
  • 15 Fragen
  • jegliche Hilfe oder Teamarbeit ist erlaubt
  • im Sinne der SrO §4 (5) ist dies „verpflichtend für SR aller Leistungsklassen“

Abgabe an:

Kreisoberliga: kuligowski@fk-prignitz-ruppin.de
Kreisliga: path@fk-prignitz-ruppin.de
Sonstige: kaehne@fk-prignitz-ruppin.de

Lehrwart: Philip Kublank

61 Schiedsrichter kamen zur Halbserientagung nach Kyritz

Am Freitag, den 08.03.2019, lud der Kreisschiedsrichterausschuss die aktuell 138 gemeldeten Schiedsrichter unseres Fußballkreises zur jährlichen Halbserientagung nach Kyritz ein. 61 Unparteiische folgten der Einladung in Bluhm’s Hotel und den Ausführungen von Ulf Mittmann (Beobachtungswesen), Wolfgang Mostaller (Ansetzungen), Mike Schläger (Vorsitzender FK Prignitz/Ruppin) und Sebastian Werner (2. Vorsitzender SR-Ausschuss).

61 Unparteiische folgten kamen in Bluhm's Hotel nach Kyritz
61 Unparteiische folgten kamen in Bluhm’s Hotel nach Kyritz

Thematisch wurde der Abend mit einem Verweis auf den §26 der SpO des FLB eröffnet. Dieser besagt, dass jeder gemeldete Unparteiische 20 Ansetzungen im Spieljahr wahrnehmen muss, um als einsatzfähiger Schiedsrichter anerkannt zu werden.

Sebastian Werner begrüßte die Unparteiischen.
Sebastian Werner begrüßte die Unparteiischen.

Einige Vereine, deren Schiedsrichter in Gefahr laufen, dieses Soll nicht zu erfüllen, wurden in der Winterpause durch ein Info-Schreiben darüber in Kenntnis gesetzt, um Gespräche zwischen Verein <-> Schiedsrichter und/oder Schiedsrichter <-> Ansetzer anzuregen.

Einem Rückblick auf die SR-Skat-Turniere im Winter sowie einem SR-Benefizturnier in Premnitz folgten Auszüge aus den Beschlüssen vom 8. Ordentlichen FLB-Verbandstag im September 2018. Relevant für die Schiedsrichter ist u.a. eine Erhöhung der Entschädigungen ab dem 01. Januar dieses Jahres sowie Festlegungen zum Vereinswechsel von Schiedsrichtern. Die aktuellen Statuten des FLB sind hier nachzulesen:
https://www.flb.de/Service/Downloads/Statuten.php

Zum Thema Beobachtungen wandte sich Ulf Mittmann, der ab der Rückrunde zusammen mit Eberhard Karbe diesen Bereich organisiert, an die Schiedsrichter. Der Beobachtermangel im Fußballkreis führte in der 1. Halbserie dazu, dass nicht genug Beobachtungen durchgeführt werden konnten. In der Rückrunde werden nun auch überregional agierende Schiedsrichter unseres Fußballkreises im Kreisfußball beobachten, um mehr Bewertungen und Eindrücke über unsere KOL und Jung-Schiedsrichter gewinnen zu können. Initiativen zur längerfristigen Verbesserung der Lage wurden angestoßen.

Im Bereich der Einstufungen war zu vermelden, dass Steffen Kuligowski (Reckenziner SV) aufgrund von arbeitstechnischen & zeitlichen Gründen keine Ansetzungen in der Landesklasse in der Rückrunde wahrnehmen kann und um vorübergehende „Inaktivität“ gebeten hat. Der SR-Ausschuss dankt Steffen für seine ehrliche Kommunikation der Lage. Dies eröffnete dem SR-Ausschuss die Möglichkeit Chris Scheurell (FC Blau-Weiß Wusterhausen) beim FLB als Landesklassen-Schiedsrichter für die Rückrunde erfolgreich nachzumelden.

Chris Scheurell
Chris Scheurell (FC Blau-Weiß Wusterhausen) wurde zur Rückrunde erfolgreich für die Landesklasse gemeldet.

Das Loch, dass Chris in der KOL hinterlässt wird gefüllt durch Josef Granzow (Reckenziner SV). Sein Engagement und seine durchweg guten Leistungen veranlassten den SR-Ausschuss dazu, ihn gemeinsam mit Patrick Jammrath (SV Dreetz), der ebenso durch seine Ansetzbarkeit und seine Präsenz in der Kreisliga überzeugte, zur Rückrunde in die KOL einzustufen.

Josef Granzow
Neu in der KOL: Josef Granzow (Reckenziner SV)
Patrick Jammrath
und Patrick Jammrath (SV Dreetz)

Wir wünschen Chris, Josef und Patrick viel Freude & Erfolg bei ihren ersten Erfahrungen in der neuen Spielklasse!

In der DFB-Aktion „Danke Schiri“ wurden zum „Höhepunkt“ der Halbserientagung Joachim Plän (FK Hansa Wittstock 1919) in der Kategorie Ü50 und Guido Rauchstein (SSV Einheit Perleberg) in der Kategorie U50 ausgezeichnet.

Danke Schiri! Ü50: Joachim Plän (FK Hansa Wittstock 1919)
Danke Schiri! U50: Guido Rauchstein (SSV Einheit Perleberg)

Joachim ist Schiedsrichter seit 1994 und kann auch im hohen Alter bis heute jährlich 20-30 Ansetzungen nachweisen.Guido, aktuell in der Landesklasse eingestuft, ist Schiedsrichter seit Juli 2013 und fast jedes Wochenende 2-3x als Unparteiischer im Einsatz. Neben seinen über 100 Ansetzungen im Spieljahr hilft Guido im Lehrwesen des Schiedsrichterausschusses bei der Durchführung des Hausregeltrainings sowie im Ansetzungswesen u.a. des Bereiches West.
Joachim und Guido sind wichtige Stützen des Amateursports bzw. des Ehrenamts an der Basis in unserem Fußballkreis. Danke Schiri!

Folgende Termine wurden an die Schiedsrichter übermittelt:

  • Kreis-Hausregeltraining: Erhalt bis Ende März
  • Lehrabend 3:
    • Perleberg: Freitag, den 12.04.
    • Neuruppin: Freitag, den 26.04.
  • Lehrabend 4:
    • Spielbeobachtung am Fr, den 31.05. in Wittstock
  • Leistungsüberprüfung:
    • So, den 23.06. (Kyritz oder Neustadt)
  • SR-Anwärterlehrgang
    • Herbst 2019

Sebastian Werner
Schiedsrichterausschuss FK Prignitz/Ruppin
Nachwuchskoordinator & 2. Vorsitzender
https://www.facebook.com/srprignitzruppin/

© Fotos: K. Werner

Altmeister holt den Tages- und Gesamtsieg

Ihre dritte Skatrunde spielten die Schiedsrichter am Sonntag in der Gaststätte Fölsch in Gühlen-Glienicke. Den Tagessieg holte sich Altmeister Hans Sukrow vom MSV Neuruppin. Den Gesamtsieg holte er sich ebenfalls vor Andre Ballast (rechts) und Michael Vollmann (links). Nachfolgend der Endstand aller Teilnehmer und alle Ergebnisse der drei Runden.

Gesamtergebnis Skatturniere 2018/2019                                        Wertung: die besten zwei Ergebnisse
Name Lindenberg Nietwerder Gühlen-Glienicke Gesamtstand Platz
Hans Sukrow 1393 1918 2018 3936 1
Andre Ballast 1970 1513 733 3483 2
Michael Vollmann   2011 1446 3457 3
Hans-Werner Betzien 1478 1826 975 3304 4
Kristof Richard Gräbel 1407 1698 1444 3142 5
Ingo Stolz 1441   1692 3133 6
Bertram Unger 1574 1066 1200 2774 7
Mike Schläger 1031 995 1369 2400 8
Elke Unger 390 913 1313 2226 9
Uwe Peters   1100 1023 2123 10
Silvio Wöllmann   688 1095 1783 11
Silvio Rust 938 770   1708 12
Ralf Bünger 1473     1473 13
Hans-Jürgen Menk 1125     1125 14
Bernd Knacke     881 881 15
Olaf Bachmann   -29 752 723 16
Enrico Rust 665     665 17
3.Skatrunde Gaststätte Fölsch/Gühlen-Glienicke 10.02.2019
Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Hans Sukrow MSV Neuruppin 1043 975 2018 1
Ingo Stolz Putlitzer SV 1322 370 1692 2
Michael Vollmann Spgg GG/Rägelin 835 611 1446 3
Kristof Richard Gräbel Union Neuruppin 595 849 1444 4
Mike Schläger Herzberger SV 569 800 1369 5
Elke Unger TuS Dabergotz 1017 296 1313 6
Bertram Unger TuS Dabergotz 353 847 1200 7
Silvio Wöllmann Langener SV 787 308 1095 8
Uwe Peters Langener SV 372 651 1023 9
Hans-Werner Betzien Lindower SV 750 225 975 10
Bernd Knacke Putlitzer SV 305 576 881 11
Olaf Bachmann RSV Maulwürfe 161 591 752 12
Andre Ballast Union Neuruppin 148 585 733 13
2.Skatrunde Gaststätte „Bei Locker“/Nietwerder 19.01.2019
Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Michael Vollmann Spgg GG/Rägelin 935 1076 2011 1
Hans Sukrow MSV Neuruppin 760 1158 1918 2
Hans-Werner Betzien Lindower SV 823 1003 1826 3
Kristof Richard Gräbel Union Neuruppin 744 954 1698 4
Andre Ballast Union Neuruppin 1081 432 1513 5
Uwe Peters Langener SV 791 309 1100 6
Bertram Unger TuS Dabergotz 182 884 1066 7
Mike Schläger Herzberger SV 645 350 995 8
Elke Unger TuS Dabergotz 801 112 913 9
Silvio Rust SV Garz-Hoppenrade 408 362 770 10
Silvio Wöllmann Langener SV -49 737 688 11
Olaf Bachmann RSV Maulwürfe 27 -56 -29 12
1.Skatrunde Gasthof Lamprecht/Lindenberg 23.11.2018
Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Andre Ballast Union Neuruppin 888 1082 1970 1
Bertram Unger TuS Dabergotz 833 741 1574 2
Hans-Werner Betzien Lindower SV 927 551 1478 3
Ralf Bünger SV Garz-Hoppenrade 664 809 1473 4
Ingo Stolz Putlitzer SV 575 866 1441 5
Kristof Richard Gräbel Union Neuruppin 945 462 1407 6
Hans Sukrow MSV Neuruppin 384 1009 1393 7
Hans-Jürgen Menk SG Einheit Pritzwalk 726 399 1125 8
Mike Schläger Herzberger SV 748 283 1031 9
Silvio Rust SV Garz-Hoppenrade 320 618 938 10
Enrico Rust SV Giesensdorf 300 365 665 11
Elke Unger TuS Dabergotz 320 70 390 12