Halbserientagung der Schiedsrichter fand in Kyritz statt.

Zu seiner jährlichen Halbserientagung lud der SR-Ausschuss alle seiner aktuell 126 aktiven Unparteiischen des Fußballkreises am Freitag, den 06.03.2020 nach Kyritz ein. 66 Spielleiter und 4 Gäste, folgten der Einladung und trugen zu einer Veranstaltung in einer ruhigen und förderlichen Atmosphäre bei. In Vertretung für Obmann Stefan Schmidt, der am selbigen Tag seinen 40. Geburtstag feiern durfte, begrüßte Sebastian Werner, 2. Vorsitzender im SR-Ausschuss, die anwesenden Schiedsrichter.

Zu Beginn des Abends gedachten die Kollegen ihren im Januar im Alter von 50 Jahren verstorbenen Kollegen Heiko Frieske, der seit 2001 aktiv Schiedsrichter im Fußballkreis war. Er wird in unserer Schiedsrichtergruppe und in seinem Heimatverein, den FK Hansa Wittstock, merklich fehlen.

Sebastian Werner
Sebastian Werner führte die 70 Unparteiischen durch den Abend

Im ersten Tagesordnungspunkt erhielten die Schiedsrichter einen Überblick zum SR-Soll/Ist Verhältnis. Danach fehlen unserem Fußballkreis in der aktuell laufenden Spielzeit 11 Schiedsrichter (Soll: 137 / Ist: 126). Positiv sei trotzdem zu erwähnen, dass von den 68 Vereinen, die nach der Spielordnung (SpO) Unparteiische melden müssen, 29 Vereine ihr Soll exakt erfüllen und 16 Vereine gar über dem Soll liegen. Als Ausblick für die kommende Spielzeit gab Werner zu bedenken, dass die Sollerhöhung, die vom Landesverband 2018 beschlossen wurde, in vollem Umfang greift. Das geforderte SR-Soll wird sich nach der aktuellen „Übergangs-Spielzeit“ also nochmals erhöhen und die Vereine sind angehalten weiter nach SR-Anwärtern in ihren Reihen zu suchen.

Veranstaltungssaal
Der Veranstaltungssaal in Bluhm’s Hotel war gut gefüllt

Eine positive Entwicklung sieht der SR-Ausschuss in den Teilnehmerzahlen der Lehrabende im Prignitzer Bereich. Das Gremium erhofft sich für die 3. Lehrabende im April sowie für die Spielbeobachtung als 4. Lehrabend in der Rückrunde eine ebenso gute Teilnehmerzahl oder gar einen weiteren Anstieg der Anwesenden.
Erfreut konnte man auch über die 15 neuen Anwärter berichten, die im November des letzten Jahres den Anwärterlehrgang erfolgreich besuchten. Ihre SR-Lizenz, die u.a. zum Besuch von Bundesliga-Spielen berechtigt, konnten die anwesenden Neulinge am Freitagabend unter dem Applaus ihrer Kollegen entgegennehmen.

Im weiteren Verlauf wurden die Unparteiischen darüber in Kenntnis gesetzt, dass ab dem 01.01.2020 die Spesen im Frauenbereich erhöht haben. So dürfen ab sofort in der Frauen-Kreisliga 15,00 € für den/die Schiedsrichter(in) abgerechnet werden.
Bevor es auch einen Rückblick/Ausblick aus dem Bereich des Ansetzungs- und Beobachtungswesens gab, wurden die Schiedsrichter zum aktuellen Thema des Corona-Virus (COVID-19) sensibilisiert. Als aktuelle Empfehlung gilt, dass der Fairplay-Handshake vor dem Spiel ausgesetzt werden kann. Dies ist nicht als unsportlich, sondern als reine präventive Maßnahme vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse, anzusehen.

Philip Kublank
Lehrwart Philip Kublank zur konsequenteren Handhabung von Unsportlichkeiten

Nach einer Pause übernahm Lehrwart Philip Kublank das Wort, indem er Referenzvideoszenen des DFB zur konsequenteren Handhabung von Unsportlichkeiten zeigte. Die Schiedsrichter sind angehalten, unsportliche Verhaltensweisen, die den Respekt gegenüber dem Spiel, den Gegner und den Schiedsrichter, vermissen lassen, mit einer Verwarnung zu ahnden.

Gegen Ende des Abends konnte der SR-Ausschuss zwei Sportfreunde mit der Schiedsrichter-Ehrennadel des Fußball-Landesverbandes Brandenburg (FLB) auszeichnen. Diese besondere Ehrung kann für Schiedsrichter beantragt werden, die länger als 20 Jahren aktiv als Unparteiische den Fußballsport unterstützen. Thorsten Foltin (FK Hansa Wittstock), seit mehr als 38 Jahren Schiedsrichter und mittlerweile bei mehr als 1000 wahrgenommenen Ansetzungen, und Hartmut Kielhorn (SSV Einheit Perleberg), Unparteiischer seit mehr als 55(!!) Jahren und nach eigener Aussage demnächst mit seinem 1.850 Spiel auf Großfeld, nahmen die Ehrennadel samt Urkunde am Freitagabend unter Applaus ihrer Kollegen entgegen. Auch Wolfgang Schlag, Frank Spitzner und Erich Klonowski, die jedoch alle aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend sein konnten, hätten die Schiedsrichter-Ehrennadel erhalten sollen. Dies wird nun auf der Saisoneröffnungsveranstaltung im Sommer nachgeholt.

Thorsten Foltin und Hartmut Kielhorn (Mitte v.l.n.r.) erhielten die SR-Ehrennadel des FLB
Eric Lemke und Tom Kempf
Neu in der Kreisoberliga (KOL): Eric Lemke und Tom Kempf (Mitte v.l.n.r.)

Zu guter Letzt konnte verkündet werden, dass mit Tom Kempf (18) und Eric Lemke (21) zwei aufstrebende Unparteiische die Kreisoberliga ab der Rückrunde bereichern werden. Beide konnten in den vergangenen Jahren durch ihr Auftreten, ihr Engagement und ihren Leistungen überzeugen.

Wir möchten uns bei allen Schiedsrichtern für Ihr Engagement in der Hinrunde bedanken und wünschen allen eine verletzungsfreie, ereignisreiche und erfolgreiche Rückrunde. Gut Pfiff!

►SR Newsletter zur Rückrunde 2019-20 [Download]

Sebastian Werner
2. Vorsitzender
im Namen des Schiedsrichterausschuss FK Prignitz/Ruppin
www.facebook.com/srprignitzruppin/
Fotos: © Kathleen Werner

Der Schiedsrichterausschuss wird vom 13.11. – 15.11.2020 seinen nächsten Anwärterlehrgang anbieten. Anmeldungen nehmen Stefan Schmidt (stefanpritzwalk@web.de) oder Sebastian Werner (sebastian-werner@freenet.de) jederzeit entgegen.

Titel abgezockt verteidigt – mit jahrzehntelanger Erfahrung

Als Gesamtsieger im Schiedsrichterskat wurde Hans Sukrow (MSV 1919 Neuruppin/Bildmitte) mit einem Pokal geehrt. Zweiter wurde Andre Ballast (SV Union Neuruppin/Rechts im Bild) und den dritten Platz holte sich Ingo Stolz (Putlitzer SV/Links im Bild).

Den Vorjahreserfolg hat Hans Sukrow wiederholt. In der Runde 2018/2019 standen 3936 Gesamtpunkte auf dem Zettel. Der damals Zweitplatzierte war, wie jetzt auch, Andre Ballast. Der Vorjahresdritte, Michael Vollman, belegte diesesmal nur Platz acht.

Insgesamt spielten 20 Teilnehmer bei den drei Skatrunden mit. Leider waren darunter nur 10 aktive Schiedsrichter (von aktuell 127).

Die Ergebnisse in der Übersicht:

3. Skatrunde: Gaststätte Fölsch – Gühlen-Glienicke – 02.02.2020
Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Hans Sukrow MSV Neuruppin 1074 1111 2185 1
Ingo Stolz Putlitzer SV 948 915 1863 2
Andre Ballast Union Neuruppin 903 900 1803 3
Silvio Rust SV Garz/Hoppenrade 308 913 1221 4
Michael Vollmann Spgg GG/Rägelin 1045 157 1202 5
Olaf Bachmann RSV Maulwürfe 759 358 1117 6
Elke Unger TuS Dabergotz 462 538 1000 7
Bertram Unger TuS Dabergotz 585 337 922 8
Hans-Werner Betzien Lindower SV 308 498 806 9
Uwe Peters Langener SV 572 199 771 10
Mike Schläger Herzberger SV 390 76 466 11
Teilnehmer/Gesamtergebnis Schiedsrichterskat 2019/2020                                                Wertung: die besten zwei Ergebnisse
Name Verein Lindenberg Nietwerder Gühlen-Glienicke Gesamt- stand Platz
Hans Sukrow MSV Neuruppin 1792 1602 2185 3977 1
Andre Ballast SV Union Neuruppin 2049 1803 3852 2
Ingo Stolz Putlitzer SV 1089 1594 1863 3457 3
Bertram Unger TuS Dabergotz 1339 1511 922 2850 4
Silvio Rust SV Garz/Hoppenrade 1352 1401 1221 2753 5
Hans-Werner Betzien Lindower SV 1169 1489 806 2658 6
Olaf Bachmann RSV Maulwürfe 1420 1117 2537 7
Michael Vollmann SpVgg GG/Rägelin 1129 1202 2331 8
Elke Unger TuS Dabergotz 1057 1095 1000 2152 9
Henrik Bauer 1612 1612 10
Enrico Rust SV Giesensdorf 1543 1543 11
Uwe Peters Langener SV 768 771 1539 12
Kristof Richard Gräbel SV Union Neuruppin 1411 1411 13
Mike Schläger Herzberger SV 769 482 466 1251 14
Hans-Jürgen Menk SG Einheit Pritzwalk 1138 1138 15
Dieter Puhle 1097 1097 16
Lothar Schmidt SG Einheit Pritzwalk 1018 1018 17
Stefan Schmidt Rot-Weiß Gülitz 858 858 18
Ralf Bünger SV Garz/Hoppenrade 838 838 19
Peter Kleinert 604 604 20

 

Schiedsrichter sind am Zocken

Werte Sportfreunde                  Die ersten zwei Skatrunden der Schiedsrichter und Funktionäre sind gespielt. Die Ergebnisse dazu findet ihr nachfolgend.  Die dritte und letzte Runde findet am Sonntag, den 2. Februar 2020 ab 11 Uhr in der Gaststätte Fölsch in Gühlen-Glienicke statt. Dort wird dann auch der Gesamtsieger aus den drei Runden mit einem Pokal ausgezeichnet. In die Wertung kommen die besten zwei Ergebnisse der drei Runden.

 

 

Die Ergebnisse der 2. Runde:

2. Skatrunde Gaststätte Bei Locker / Nietwerder 18.01.2020
Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Andre Ballast Union Neuruppin 890 1159 2049 1
Hans Sukrow MSV Neuruppin 926 676 1602 2
Ingo Stolz Putlitzer SV 929 665 1594 3
Bertram Unger TuS Dabergotz 859 652 1511 4
Hans-Werner Betzien Lindower SV 538 951 1489 5
Olaf Bachmann RSV Maulwürfe 828 592 1420 6
Kristof Richard Gräbel Union Neuruppin 569 842 1411 7
Silvio Rust SV Garz-Hoppenrade 688 713 1401 8
Michael Vollmann SpVgg GG/Rägelin 196 933 1129 9
Elke Unger TuS Dabergotz 506 589 1095 10
Uwe Peters Langener SV 324 444 768 11
Peter Kleinert SpVgg GG/Rägelin 212 392 604 12
Mike Schläger Herzberger SV 327 155 482 13

Die Ergebnisse der 1. Runde: 

1. Skatrunde Gasthof Lamprecht / Lindenberg 22.11.2019
Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Hans Sukrow MSV Neuruppin 466 1326 1792 1
Henrik Bauer 916 696 1612 2
Enrico Rust SV Giesensdorf 989 554 1543 3
Silvio Rust SV Garz-Hoppenrade 796 556 1352 4
Bertram Unger TuS Dabergotz 588 751 1339 5
Hans-Werner Betzien Lindower SV 611 558 1169 6
Hans-Jürgen Menk SG Einheit Pritzwalk 540 598 1138 7
Dieter Puhle 295 802 1097 8
Ingo Stolz Putlitzer SV 276 813 1089 9
Elke Unger TuS Dabergotz 447 610 1057 10
Lothar Schmidt SG Einheit Pritzwalk 500 518 1018 11
Stefan Schmidt Rot-Weiß Gülitz 606 252 858 12
Ralf Bünger SV Garz-Hoppenrade 762 76 838 13
Mike Schläger Herzberger SV 404 365 769 14

22 Schiedsrichter fehlen dem Fußballkreis.

Auf dem 8. Ordentlichen Verbandstag des FLB am 29. September 2018 wurde durch den 119 stimmberechtigten Delegierten, bestehend aus Vertretern des FLB, deren Fußballkreise und Vereine, eine Erhöhung des Schiedsrichter-Solls verabschiedet.

Während zuvor für jede im Spielbetrieb gemeldete Frauen, Herren und A-Junioren Mannschaft je ein einsatzfähiger Schiedsrichter gemeldet werden musste, sind nach Spielordnung (SpO) § 26 Abs. 3 ab der Spielzeit 2019/20 folgende Sollzahlen festgelegt:

Schiedsrichter-Melde-Soll nach § 26 Abs. 3 SpO
Schiedsrichter-Melde-Soll nach § 26 Abs. 3 SpO

Für Altherren-Mannschaften sind die Fußballkreise ermächtigt, eigene Festlegungen zu treffen. So erfordert das Mitwirken an den Altherren-Staffeln A & B in unserem FK Prignitz/Ruppin beispielsweise die Meldung eines weiteren einsatzfähigen Schiedsrichters.

Als einsatzfähig gelten Schiedsrichter die gemäß § 26 Abs. 2 SpO mindestens 20 Pflichtspiele in der Spielzeit wahrnehmen.

Nach aktuellen Stand haben wir im Fußballkreis ein Soll/Ist Defizit von 22 Schiedsrichtern. Zieht man die aktuell 10 gemeldeten Anwärter ab, die erst im November ausgebildet werden wollen, kommt man gar auf ein Minus von 32 Unparteiischen.

Während glücklicherweise 14 Vereine über dem geforderten Soll liegen, erreichen 27 Vereine eben jenes nicht. Von 10 Vereinen hat der Schiedsrichterausschuss bis heute weder eine Schiedsrichter-Meldung, noch eine Meldung eines Anwärters erhalten. 

Vom 15.11. – 17.11. diesen Jahres findet der kommende SR-Anwärterlehrgang statt. Solltet ihr in den kommenden Wochen also auf Interessenten treffen oder schimpfende Zuschauer wahrnehmen, die meinen es selbst viel besser zu können, so legt ihnen bitte eine Anmeldung zum kommenden Lehrgang nahe.

Namentliche Anmeldungen, inkl. aller Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefon, E-Mail, Verein) sind gerne an mich (sebastian-werner@freenet.de) zu richten.
Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und sind ausschließlich zur Kontaktaufnahme sowie zur Anmeldung der Schiedsrichterlizenz vonnöten.

Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang - Felix Brych
Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang – Felix Brych
Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang - Bibiana Steinhaus
Werbeplakat für den kommenden SR-Anwärterlehrgang – Bibiana Steinhaus

Mit sportlichen Grüßen,
Sebastian Werner
Schiedsrichterausschuss FK Prignitz/Ruppin
www.facebook.com/srprignitzruppin

Die jährliche SR-Saisoneröffnungsveranstaltung fand in Kyritz statt.

Der Einladung zur jährlichen Saisoneröffnungsveranstaltung der Schiedsrichter folgten am vergangenen Freitagabend 71 der aktuell etwa 110 gemeldeten Schiedsrichter für die Spielzeit 2019/20. (Da bis heute noch einige SR-Meldungen der Vereine (Stichtag war der 30.06.) fehlen, ist letztere Anzahl wohl noch nicht final.)

Sie sollten einen vollgepackten Abend erleben, der erst kurz vor 22:00 Uhr in Bluhm’s Hotel Restaurant am Markt endete.

Der große Saal in Bluhm’s Hotel war gut gefüllt.

Bevor jedoch der inhaltliche Teil der Saisoneröffnung begann, gedachten die anwesenden Unparteiischen an ihren, im April dieses Jahres verstorbenen, Kollegen Klaus Röseler (SG Gumtow 1921).

Den Kern der diesjährigen Veranstaltung bildeten dann die umfangreichen Regeländerungen, welche ab den 01.07. Gültigkeit besitzen. Zu den weiteren jährlich wiederkehrenden Tagesordnungspunkten gehörten u. a. die Bekanntgabe der Schiedsrichter des Jahres sowie der Einstufungen für die neuen Spielzeit.

Kathleen Werner aus dem Lehrstab führte durch die neuen Regeländerungen.

Neben der Verabschiedung von Silvio Rust (SV Garz Hoppenrade), der seine Schiedsrichtertätigkeit beendete, nahm der SR-Ausschuss weitere Ehrungen u. a. für enorm zuverlässige und einsatzbereite Schiedsrichter oder für die beste Anwesenheitsquote aus allen Fortbildungsveranstaltungen vor.

Im Gegenzug zu den Auszeichnungen mahnte der SR-Ausschuss auch an. Nicht nur die Fälle rund um die Fälschungen oder Falscheingaben in Spielberichten der vergangenen Rückrunde wurden behandelt. Auch an die Rechte und Pflichten eines jeden SR, welche mit der Meldung als einsatzfähiger Schiedsrichter durch den Verein in Kraft treten und in der Schiedsrichterordnung (SRO) abgebildet sind, wurde erinnert.

Nach den jüngsten Verwaltungsentscheiden wegen des Fernbleibens von Fortbildungsveranstaltungen oder der Nichterfüllung des SR-Spiele-Soll’s in 2018/19 kündigte der SR-Ausschuss an, zur Winterserie Info-Schreiben bzw. „Warnungen“ an betroffene Schiedsrichter und Vereine zu senden, die Gefahr laufen, den Anforderungen der SRO, nicht zu entsprechen. Solche Schreiben zum Spiele-Soll trugen bereits in der vergangenen Spielzeit zur Verbesserung der Kommunikation bei.

Das Thema Kommunikation stand auch im Ansetzungswesen ganz oben. Die Fülle an kurzfristigen Umplanungen, Spiel-Rückgaben oder gar Nichtantritten kann vor allem durch mehr Disziplin und Eigenständigkeit (z. B. beim Eintragen der Freistellungstermine) reduziert werden. Neuer Leiter der Ansetzergruppe ist Patrick Jammrath (SV Dreetz 1980). Er übernimmt den Posten von Wolfgang Mostaller (SV Gross Buchholz), der sich nach einem Jahr im Amt unterordnet und „nur“ noch als Ansetzer u. a. im Pokalwettbewerb und der Kreisliga West fungiert.

Die anwesenden Kreisoberliga Schiedsrichter für die Spielzeit 2019/20. Neu in dieser Klasse ist Fabian Tille (hier rechts im Bild)

Der SR-Ausschuss möchte sich auch beim Spielausschussvorsitzenden, Thomas Leitert (SG Sieversdorf), bedanken, der die Teilnahme einer zeitgleich stattfindenden Staffeltagung im Bereich West ausfielen ließ, um in Kyritz anwesend sein- und über eine allgemein gute Zusammenarbeit mit den Schiedsrichtern berichten zu können.

Wir wünschen jedem von Euch eine sportlich faire und problemlose Spielzeit.

Euer Schiedsrichterausschuss im Fußballkreis Prignitz/Ruppin


Alle Auszeichnungen im Überblick:

● Schiedsrichter des Jahres: Torsten Pache (SV Gross Buchholz)
● Ü50 Schiedsrichter des Jahres: Erich Klonowski (SV Blau Weiß Dannenwalde)
● Nachwuchs-Schiedsrichter des Jahres: Tom Kempf (SV 90 Fehrbellin)

Schiedsrichter des Jahres: Torsten Pache
Nachwuchs-Schiedsrichter des Jahres: Tom Kempf
Ü50 Schiedsrichter des Jahres: Silvio Rust

Besonders zuverlässige und auch kurzfristig erreichbare SR:
● Matthias Haufe (SV Dreetz 1980), Marcel Bienk (SV Blau Weiß Walsleben), Christian Hein (SV Eintracht Alt Ruppin), Korab Hoti (FK Hansa Wittstock), Florian Krüger (KSV Prignitz), Roland Kelm (SV Demerthin), Hartmut Kielhorn (SV Gross Buchholz)

Die meisten Anwesenheiten bei Fortbildungsveranstaltungen:
● Roy Komarowski (Herzberger SV)

Ernennung zum Ehrenschiedsrichter:
● Eberhard Karbe (SV Eintracht Alt Ruppin)


Alle Termine der Hinrunde 2019/20 im Überblick:

● Leistungsüberprüfung (Nachtest): So, den 22.09. in Neustadt (Dosse)
● Kreis-Hausregeltraining: 11.10. – 22.11.2019

● Lehrabend 1:
→ Perleberg: Freitag, den 11.10.
→ Neuruppin: Freitag, den 18.10.
●Lehrabend 2:
→ Neuruppin: Freitag, den 29.11.
→ Perleberg: Freitag, den 06.12.

● SR-Anwärterlehrgang: 15.11. – 17.11.2019
● Halbserientagung: Freitag, den 06.03.2020