Fußballer drehen langsam durch

Werte Fußballgemeinde

Das Wetter bringt den Spielplan und die Gemüter aller Fußballer und eines Fans (siehe Foto) ganz schön durcheinander.

Sonntagnachmittag, ganz gemütlich auf der Couch sitzend, Wintersport im Smart-TV, es klingelt das Festnetztelefon. Nummer unterdrückt, ich geh natürlich ran. Es gibt eigentlich nur zwei Personen, die das sein können. Aber Pustekuchen. Keine von beiden. Es meldet sich eine etwas verwirrte Stimme, sie nennt sogar einen Namen, mit dem Hinweis, dass am Montag gegen 17.30 Uhr oder 18.30 Uhr, so genau steht das noch nicht fest, ein Testspiel an der Sportschule Lindow zwischen dem SV Garz/Hoppenrade und SV Eintracht Alt Ruppin stattfinden wird. Der Staffelleiter wisse auch Bescheid und setzt das Spiel an, sobald die Anstoßzeit feststeht. Der Staffelleiter hat auch einen Anruf dazu bekommen, war aber genauso irritiert wie ich über diese Info. Es wurde mir sogar der Name des Schiedsrichters mitgeteilt. Auf meine Nachfrage ob der SR Bescheid weis, kam die Antwort ja. Denn der hat diese Woche frei. Kurioserweise stimmt das sogar, sagte mir der Schiedsrichter. Aber er wisse nix von einem Spiel. Ich habe auch bei beiden Vereinen nachgefragt, die wussten natürlich auch von nichts. Wenn der 1. April gewesen wäre, hätte ich den Spaß verstanden, aber an einem 4. März!?

Daher nutzt die fußballfreien Tage und geht mit euer Familie an die frische Luft solange ihr das noch könnt. Es kommen genug (Feier-)Tage an denen das nicht möglich ist, weil ihr dann spielen müsst.
Fazit: Spaß hin oder her, macht ihn an der richtigen Stelle und zur richtigen Zeit.

Mit sportlichen Grüßen
Mike Schläger
Vorsitzender
FK Prignitz/Ruppin