Keine Chance für elf Schiedsrichter

Die zweite Skatrunde der Schiedsrichter des Fußballkreises Prignitz/Ruppin fand am Freitag, den 20. Januar in der Gaststätte Paries in Dabergotz statt.

Es reizten wieder zwölf Schiedsrichter, wie auch schon in der ersten Runde in Lindenberg. Und wie schon in der ersten Runde, hatte Andre Ballast (SV Union Neuruppin) die besten Karten und siegte mit 911 Punkten Vorsprung. Damit hat er die besten Chancen Skatkönig der Winterserie 2016/2017 zu werden. Die beiden besten Ergebnisse der drei Runden gehen dabei in die Wertung.

Die Ergebnisse:

Name Verein R1 R2 Punkte Platz
Andre Ballast Union Neuruppin 1105 1504 2609 1
Silvio Rust Garz-Hoppenrade 797 901 1698 2
Olaf Bachmann SV 90 Fehrbellin 649 911 1560 3
Hans Sukrow MSV Neuruppin 1137 310 1447 4
Mike Schläger Herzberger SV 634 739 1373 5
Enrico Rust SV Giesensdorf 519 707 1226 6
Elke Unger TuS Dabergotz 717 473 1190 7
Dietmar Rose SV Quitzöbel 347 578 925 8
Heinz Lange Union Neuruppin 411 475 886 9
Fabian Schulte TuS Wildberg 425 237 662 10
Hans-Werner Betzien Lindower SV 461 – 6 455 11
Bertram Unger TuS Dabergotz -77 252 175 12

In der Gaststätte Fölsch, in 16818 Gühlen/Glienicke Dorfstraße 19, steigt traditionell die dritte und letzte Skatrunde. Am Sonntag, den 5. Februar wird ab 11 Uhr dort gereizt und der Skatkönig der Winterserie 2016/2017 mit einem Pokal geehrt.

Für eine ordnungsgemäße Vorbereitung und Planung bittet der Schiedsrichterausschuss um weitere Meldungen. Mike Schläger nimmt diese unter 0173 6042517 oder  03391 650585 entgegen.