Letzter Spieltag im Fussballkreis

Werte Sportfreunde

Aus aktuellem Anlass ein paar Informationen.

Stand heute, 17. Juni 2018:

Der Lindower SV hat durch den Punktgewinn gegen FSV Veritas Wittenberge den Abstiegsplatz in der Landesklasse West verlassen. Diesen nimmt jetzt der Meyenburger SV ein. Damit steigen die Meyenburger auch sportlich ab, nachdem sie ihren Rückzug aus der Landesklasse mitgeteilt haben. Das bedeutet für die Kreisoberliga Prignitz/Ruppin, dass – STAND JETZT UND HEUTE – drei Mannschaften in die Kreisligen absteigen müssen. Zwei in die Kreisliga Ost und eine in die Kreisliga West. Aus den Kreisligen steigen zwei Mannschaften in die Kreisklassen ab. Aus der Kreisliga Ost das Team auf Platz 13 und aus der Kreisliga West der 14. Auf Fussball.de sind die aktuellen Abstiegsplätze markiert.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass der Spielausschuss erst nach dem Spieljahresende genaue Informationen zur Einteilung der Staffeln geben kann und wird. Wir wissen nicht was bis dahin noch alles passieren wird. Ob Mannschaften noch abmelden, runter wollen undsoweiter.

Mit sportlichen Grüßen
Mike Schläger
Vorsitzender
FK Prignitz/Ruppin

Anstoßzeiten letzter Spieltag KL-Ost

Sehr geehrte Sportsfreunde,

in Absprache mit Staffelleiter André Ballast teile ich Euch mit, dass am letzten Spieltag zumindest die Anstosszeit auf Antrag und Zustimmung beider beteiligten Mannschaften variiert werden kann.
Verlegungen auf Sonnabend sind zwar schon allein wegen fehlender Schiedsrichter kaum möglich. Allerdings gab es jetzt vermehrt die Anfrage, ob zumindest die Anstosszeit geändert werden kann.
Hier wurde durch Vereine angeführt, dass alle Entscheidungen gefallen sind und am Abend (17 Uhr) die WM für das deutsche Team startet.

Dieses Anliegen können wir im Spielausschuss nachvollziehen und unterbreiten daher dieses Angebot.

Solltet ihr interessiert sein, fragt beim anderen Verein an, holt die Zustimmung ein und schreibt dann Euren Staffelleiter kurz per Mail an.

Mit sportlichen Grüßen:

Thomas Leitert
Vorsitzender Spielausschuss
Fußballkreis Prignitz-Ruppin

Unsere Kreismeister der C / E / F-Junioren

Am Sonntag wurden in Pritzwalk die Meisterfinalspiele der C- und F-Junioren ausgetragen. An dieser Stelle ein ganz großer Dank an den Pritzwalker FHV um Björn Rohde, Brain Röhl und alle fleißigen Helfer vor Ort für die sehr gute und hervorragende Vorbereitung der Veranstaltung  und Betreuung der Gästemannschaften.

Kreismeister der C-Junioren, SG Putlitz/Meyenburg. Mit 4:1 (2:0) gewann der Erste der Staffel B gegen den Ersten der Staffel A, MSV 1919 Neuruppin II.

Die SG Putlitz/Meyenburg und der MSV 1919 Neuruppin II. Der MSV hat die Möglichkeit im Pokalfinale Revanche zu nehmen. Voraussetzung, beide gewinnen am Wochenende ihre Halbfinalspiele.

Kreismeister der E-Junioren, SV Schwarz-Rot Neustadt. Foto: Oliver Knoll (Der Prignitzer)

In der Meisterrunde wollte es der Spielplan so, dass die beiden punktgleichen Teams am letzten Spieltag aufeinander treffen. Der SV Schwarz-Rot Neustadt (in schwarz) gewann beim FSV Veritas Wittenberge/Breese mit 3:0 und sicherte sich damit den Kreismeistertitel. Foto: Oliver Knoll (Der Prignitzer)

Kreismeister der F- 1:6 Junioren, SV Schwarz-Rot Neustadt. Mit 5:1 gegen den FK Hansa Wittstock und einem 5:2 gegen SSV Einheit Perleberg gewannen sie souverän den Titel.

Silber und Vizemeister, der SSV Einheit Perleberg. Ganz fair zeigten sich die „Grünen“, als ein Schuss der Neustädter an die Lattenunterkante knallte und hinter die Torlinie sprang. Ihr Trainer zeigte sofort an, dass der Ball drin war.  Eine ganz sportliche Geste. Im letzen Turnierspiel gewannen sie gegen Hansa Wittstock mit 3:2 und sicherten sich Platz zwei.

Im ersten Spiel gegen Neustadt, lagen sie etwas unglücklich schnell mit 0:2 in Rückstand. Doch aufgeben war nicht ihr Ding. Sie rackerten unermüdlich aber mehr als der Ehrentreffer gelang ihnen nicht. Im Spiel gegen Einheit Perleberg kämpften sie bis zum Schluss und haben sich gute Chancen erspielt. Doch mit einem 2:3 unterlagen sie und gewannen Bronze. Die Torjägerkrone holte sich Jayden Schmalenberg mit 42 Toren (Bildmitte knieent mit Pokal ).

Ein sehr spannenendes und tolles Spiel zeigten die Friesacker und Kyritzer.  Mit 8:5 (3:3) siegten die Rot-Weißen nach 40 Minuten.

Kreismeister der F-Junioren 1:4, der SV Rot-Weiß Kyritz.

Lieferten sich ein tolles Duell mit Rot-Weiß Kyritz, unterlagen aber doch. Einen ersten Titel holten sie sich trotzdem. Die Torjägerkrone mit 52 Treffern holte sich Jayson Weihrauch (3. von rechts).  Sie haben noch die Möglichkeit einen weiteren Pokal zu holen. Der Einzug ins Pokalfinale steht kurz vor der Tür.

Mit sportlichen Grüßen
Mike Schläger
Vorsitzender
FK Prignitz/Ruppin

Zahl der Absteiger erhöht sich

Werte Sportfreunde

Aus aktuellem Anlass ein paar Informationen zur Abstiegssituation von Landesklasse bis Kreisliga.

Stand heute, 10. Juni 2018:

Der Lindower SV ist durch die Niederlage in Bornim auf einen Abstiegsplatz in der Landesklasse West abgerutscht. Das bedeutet für die Kreisoberliga Prignitz/Ruppin, dass dort vier Mannschaften in die Kreisligen absteigen müssen. Zwei in die Kreisliga Ost und zwei in die Kreisliga West. Aus den Kreisligen steigen drei Mannschaften in die Kreisklassen ab. Aus der Kreisliga Ost das Team auf Platz 13 und aus der Kreisliga West der 13. und 14.  Auf Fussball.de sind die aktuellen Abstiegsplätze markiert.

Mit sportlichen Grüßen
Mike Schläger
Vorsitzender
FK Prignitz/Ruppin